In eigener Sache: Android-Sample-Code-Neuzugänge

Liebe Freunde von “Android-Apps entwickeln mit Java”!

Fans spaßiger App-Bastelei!

Hurra!

Ich habe mein github-Repository um einen Haufen Beispielcode erweitert. Es handelt sich dabei durchweg um Android-Apps, die ein oder mehrere Best Practices in der Android-Entwicklung mit Java zeigen. “Best Practice” heißt natürlich: Was ich für empfehlenswert halte, die Geschmäcker sind halt verschieden. Teilnehmer meiner Trainings kennen diesen Code schon, weil ich ihnen den ausführlich erklärt habe. Jetzt können Sie nochmal draufschauen – oder sich was kopieren, ist ja alles Open Source!

Mit dabei sind Samples zu Themen wie Fragments und Master-Detail-Flow, aber auch die guten alten DialogDemos, die auch das Buch erklärt. Brandneu ist eine Demo der neuen (aktuell noch in Alpha-Version erhältlichen) CameraX-API von Jetpack. Diese wird wahrscheinlich durch irgendwelche API-Änderungen ziemlich schnell obsolet; ich kann noch nicht versprechen, ob oder wann ich sie aktualisiere.

Ebenfalls bekannt aus meinem Buch ist der Kompass, der die Nutzung des Magnetometers und einen selbst gezeichneten View demonstriert. Ferner gibt es einen MiniMiniEditor, der das Speichern von Dokumenten mit dem StorageAccessFramework zeigt. Und last but not least die 9352. Wetterfrosch-App, die die schlechteste UI aller Zeiten aber dafür auch die lehrreichste Retrofit-Implementierung der letzten 23 Minuten mitbringt. Übrigens: Für nächste Woche sind 16 Grad angesagt! Hier, schauen Sie:

Diese App ist tatsächlich sinnvoll nutzbar – also, falls Sie noch keine Lieblings-Wetterfrosch-App installiert haben, nehmen Sie doch diese!

Viel Spaß mit dem Code. Beachten Sie bitte, dass bei Erscheinen einer neuen Gradle- oder Android-SDK-Tools-Version ggf. Aktualisierungen in der build.gradle vorzunehmen werden, da ich es absehbar nicht schaffe, alle Repositories aktuell zu halten.

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar